158. Generalversammlung 

Am Freitag, 9. Februar 2018 trafen sich 27 Aktiv- und Ehrenmitglieder zur 158.Generalversammlung im Restaurant „Lamm“ in Schlatt. Einige Musikantinnen und Musikanten sowie ein Rechnungsrevisor hatten sich entschuldigt. Nach der Begrüssung führte der Präsident Christian Köhli durch die Versammlung. Protokoll und Rechnung 2017 wurden einstimmig genehmigt. Die sauber geführte Rechnung schloss mit einem Gewinn. Das vor allem dank dem Helfereinsatz an der GV der Raiffeisenbank Untersee Rhein. Die grosse Arbeit der Kassiererin Leonie Hohl wurde mit einem grossen Applaus verdankt.

Der Jahresbericht des Präsidenten führte durch ein abwechslungsreiches Vereinsjahr mit 76 Proben und Anlässen. Der Höhepunkt im vergangenen Jahr war der Kreismusiktag in Neukirch-Egnach. Zum Konzert aufspielen durften wir an der Abendunterhaltung im März, beim Weissen Sonntag, am Muttertag im Camping Läui ("Dschungel") und an der Konfirmation. Regen und dunkle Wolken – dann heiterer Sonnenschein, so konnte wiederum ein tolles Altstadtfest durchgeführt werden. Wie schon seit Jahren fanden auch das beliebte Seniorenkonzert und die Konzerte in den Altersheimen statt. Das Kirchenkonzert im November wurde mit dem gemischten Chor den Rheinsingphoniker (Stein am Rhein) durchgeführt und war ein grosser Erfolg.

Bei den Mutationen musste der Austritt von acht Musikantinnen und Musikanten zur Kenntnis genommen werden. Diesen stand ein Neueintritt gegenüber.
So zählt der Verein zurzeit 30 Aktivmitglieder.

Neuer Präsident gewählt
Christian Köhli gab seinen Rücktritt aus dem Vorstand bekannt. „Nach so vielen Jahren an der Spitze des Vereins, ist es Zeit den Stab weiterzugeben. Sein grosser Einsatz für den Verein wurde mit kräftigem Applaus honoriert. An seiner Stelle wählte die Versammlung Daniel Sommer als neuen Präsidenten. Der Verein sprach allen anderen Vorstandsmitgliedern ihr Vertrauen aus. Auch der Dirigent Patrick Stump wurde wiederum für ein weiteres Jahr bestätigt.

Programm 2018
Jahresprogramm 2018: Die Abendunterhaltung findet am 24. März statt und das Altstadtfest zum Sommerferienende am 10./11. August. Dazwischen und danach wie jedes Jahr: Weisser Sonntag, Muttertags- und Konfirmationsständchen, Sommerabendkonzert mit der Jugendband Crescendo, Bundesfeier, Seniorenkonzert und die Weihnachtskonzerte. Eine Musikreise ist für den Herbst geplant. Die Kirchenkonzerte finden dieses Jahr zusammen mit dem Musikverein Schöfflisdorf statt. Und zwar am Sontag, 25. November in der katholischen Kirche Diessenhofen und am Samstag, 1. Dezember in der Kirche Schöfflisdorf.

Jungbläserzahl auf bescheidenem Niveau stabil Tanja Schum-Ulrich informierte über den aktuellen Stand der Jungbläserausbildung, woran zurzeit noch sieben Jugendliche teilnehmen. Die Zusammenarbeit mit der Musikschule Untersee und Rhein funktioniert sehr gut. Die meisten Jugendlichen haben eigene Instrumente, einzelne mieten ein Instrument der Stadtmusik. Auch das „Crescendo“ hat seine Auftritte im 2018 wie jedes Jahr. Es steht zurzeit unter der Leitung von Manuela Ackermann. Die Auftritte sind eine gute Gelegenheit, das Gelernte vor heimischem Publikum zu zeigen.

Auszeichnungen und Ehrungen
Achtzehn Musikantinnen und Musikanten wurden für wenig Absenzen geehrt. Elf Personen hatten zwischen fünf und acht Absenzen. Sieben schafften es mit unter vier Absenzen. Robert Keller fehlte im vergangen Vereinsjahr kein einziges mal. Fünf Mitglieder feiern Jubiläen. Tanja Schum spielt seit fünf Jahren in der Stadtmusik. Robert Keller spielt bereits 35 Jahre und vom Schweizer Blasmusikverband zum Eidgenössischen Veteran ernennt. Christian Köhli wird für 40 Jahre in der Stadtmusik geehrt. Monika Kuratli wird zum kant. Veteran ernannt. Lillian Weber und Sabine Moser wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die Generalversammlung beendeten die Diessenhofer Musikantinnen und Musikanten um 22.30 Uhr.

157. Generalversammlung 

Am Freitag, 10. Februar 2017 trafen sich 30 Aktiv- und Ehrenmitglieder zur 157.Generalversammlung im Restaurant „Da Pulcinella“ in Diessenhofen. Einige Musikantinnen und Musikanten sowie ein Rechnungsrevisor hatten sich entschuldigt. Nach der musikalischen Eröffnung führte Präsident Christian Köhli durch die Versammlung. Protokoll und Rechnung 2016 wurden einstimmig genehmigt. Die sauber geführte Rechnung schloss mit einem schönen Gewinn. Das vor allem dank dem Helfereinsatz an der GV der Raiffeisenbank Untersee Rhein und einem wiederum sehr guten Altstadtfest. Die grosse Arbeit der Kassiererin Karin Sommer wurde mit einem riesigen Applaus verdankt.

Der Jahresbericht des Präsidenten führte durch ein abwechslungsreiches Vereinsjahr mit 76 Proben und Anlässen. Der Höhepunkt im vergangenen Jahr war das Eidgenössische Musikfest in Montreux. Zum Konzert aufspielen durften wir an der Abendunterhaltung im März, beim Weissen Sonntag, am Muttertag im Kundelfingerhof und an der Konfirmation. Ebenfalls in Basadingen am Sommerabendkonzert. Wie schon seit Jahren fanden auch das beliebte Seniorenkonzert und die Konzerte in den Altersheimen statt. Das Kirchenkonzert im November wurde mit dem Musikverein Thundorf durchgeführt und war ein Erfolg.

Bei den Mutationen musste der Austritt von fünf Musikantinnen und Musikanten zur Kenntnis genommen werden. So zählt der Verein zurzeit 38 Aktivmitglieder.

Neue Kassierin gewählt
Karin Sommer gab aus beruflichen Gründen ihren Rücktritt aus dem Vorstand bekannt. An ihrer Stelle wählte die Versammlung Leonie Hohl als neue Kassierin in den Vorstand. Der Verein sprach allen anderen Vorstandsmitgliedern inklusive Präsident Christian Köhli ihr Vertrauen aus. Sein grosser Einsatz für den Verein wurde mit grossem Applaus honoriert. Auch der Dirigent Markus Augenstein wurde wiederum für ein weiteres Jahr bestätigt.

Programm 2017
Jahresprogramm 2017: Die Abendunterhaltung findet am 25. März statt und das Altstadtfest zum Sommerferienende am 11./12. August. Verschiebedatum eine Woche später. Am Samstag, 17. Juni besuchen wir den Kreismusiktag in Neukirch-Egnach. Dazwischen und danach wie jedes Jahr: Weisser Sonntag, Muttertags- und Konfirmationsständchen, Sommerabendkonzert mit der Jugendband Crescendo, Bundesfeier, Seniorenkonzert und die Weihnachtskonzerte. Die Kirchenkonzerte finden dieses Jahr zusammen mit den „Rheinsingphoniker Stein am Rhein“ statt. Und zwar am Samstag, 18. November in der Stadtkirche Stein am Rhein und am Sonntag, 26. November in der katholischen Kirche Diessenhofen.

Jungbläserzahl auf bescheidenem Niveau stabil Tanja Schum-Ulrich informierte über den aktuellen Stand der Jungbläserausbildung, woran zurzeit noch neun Jugendliche teilnehmen. Die Zusammenarbeit mit der Musikschule Untersee und Rhein funktioniert sehr gut. Die meisten Jugendlichen haben eigene Instrumente, einzelne mieten ein Instrument der Stadtmusik. Auch das „Crescendo“ hat seine Auftritte im 2017 wie jedes Jahr. Es steht zurzeit unter der Leitung von Manuela Ackermann. Die Auftritte sind eine gute Gelegenheit, das Gelernte vor heimischem Publikum zu zeigen.

Auszeichnungen und Ehrungen
Zwölf Musikantinnen und Musikanten wurden für wenig Absenzen geehrt. Sieben Personen hatten zwischen fünf und acht Absenzen. Fünf schafften es mit unter vier Absenzen. Adrian Leu fehlte im vergangen Vereinsjahr gar nur einmal. Sechs Mitglieder feiern Jubiläen. Tamara Bucher, Tina Osterwald, Nives Uehlinger und Walter Ruch spielen, respektive schwingen den Vereinsfahnen seit fünf Jahren in der Stadtmusik. Erwin Aeberhardt spielt bereits 35 Jahre in der Stadtmusik und wird im Dezember vom Schweizer Blasmusikverband zum Eidgenössischen Veteran ernennt. Walter Weber, der 2015 beim Musikverein BB Schlattingen bereits vom CISM (Internationaler Musikbund) für 60 Jahre aktives Musizieren geehrt wurde, ernannte nun auch die Stadtmusik Diessenhofen für 20 Jahre Aktivmitgliedschaft zum Ehrenmitglied. Davon die letzten sieben Jahre als Fähnrich.

Mit zwei Märschen beendeten die Diessenhofer Musikantinnen und Musikanten um 23.00 Uhr die Versammlung.

 

Jugendband Crescendo!

Das Jugendensemble hat den Namen "Crescendo!".

Weitere Infos.....

 

Powered by CouchCMS